Symbolbild: imago images/ITAR TASS

Türkei evakuiert 209 Bürger von den Malediven

6.5.2020 20:16 Uhr, von Andreas Neubrand

Am 6. Mai hat die Türkei 209 Staatsangehörige aus der Republik Malediven evakuiert und umgehend unter eine 14-tägige Quarantäne gestellt. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus in der Türkei verhindert werden.

Das Flugzeug landete auf dem Flughafen Esenboga in der Hauptstadt Ankara. Nach der Gesundheitskontrolle wurden sie in Sammel-Unterkunft in der Provinz Kirsehir untergebracht.

Bisher hat die Türkei fast 25.000 Bürger aus 59 Ländern evakuiert.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.