Hürriyet

Türkei: "​Eskimo"-Fischen im Cildir-See hat begonnen

30.12.2020 20:04 Uhr

Die Fischer im Distrikt Arpacay in der nordöstlichen Provinz Kars, fischen jetzt im "Eskimo-Stil" auf dem gefrorenen Cildir See.

Die Oberfläche des Cildir-Sees, der 1959 Meter über dem Meeresspiegel liegt, ist vollkommen mit Eis bedeckt, da die Temperaturen momentan nachts bei minus 25 Grad liegen. Er ist der zweitgrößte See in der Region Ostanatolien.

Um während der kalten Tagen dennoch ihren Lebensunterhalt verdienen zu können, fingen Fischer der Region nun an, im Eskimo-Stil zu fischen. Hierfür brachen die fleißigen Arbeiter die 25 Zentimeter dicke Eisschicht, die sich auf dem See mit einer Fläche von 123.000 Quadratmetern gebildet hat.

Fischer Ismail Göller (25) gab an, dass nun offiziell die Inuiten-Angelsaison begonnen habe: "Als die Oberfläche des Sees mit Eis bedeckt wurde, begann die Saison der Pferde-Schlitten und Inuiten-Fischer am Cildir-See." Die Fische, die während dieser besonderen Angel-Aktivitäten gefangen werden, würden in den umliegenden Provinzen und Bezirken verkauft werden.

Der Cildir-See an der Grenze zu Kars-Ardahan ist allerdings nicht nur ein Hotspot für Fischer, sondern auch für Touristen aus der ganzen Welt. Er ist zu einer der unverzichtbaren Routen des türkischen Wintertourismus geworden, der bevorzugt mit dem mittlerweile legendären Ost-Express erreicht wird.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.