AFAD

Türkei: Erdbeben in Marmaris der Stärke 4,4

29.6.2020 8:56 Uhr

Nachdem die beliebte Urlaubsprovinz Mugla bereits am Sonntagabend von einem Erdbeben der Stärke 5,2 durchgerüttelt wurde, bebte es am frühen Morgen erneut in Marmaris, diesmal mit der Stärke 4,4. Dies berichtet die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD auf ihrer Interneseite.

Das Beben ereignete sich am frühen Morgen um 7.06 Uhr Ortszeit mit dem Epizentrum in der zu Marmaris gehörenden Bakirköy-Mahallesi in einer Tiefe von rund 63 Kilometern. Die Erschütterung konnte bis in angrenzende Provinzen gespürt werden.

Das Erdbeben-Observatorium Rasathane der Bogazici Universität in Istanbul gibt das Erdbeben mit einer Stärke von 4,7 mit dem Epizentrum in der Osmaniye Mahallesi in Marmaris an. Berichte über Schäden oder Verletzte gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Seit dem Erdbeben am Sonntagabend mit einer Stärke von 5,2 kam es zu rund 15 kleineren Nachbeben bis zu dem Erdbeben am Montagmorgen. Und auch hier bebte die Erde nach, denn um 7.43 Uhr Ortszeit ereignete sich ein weiteres Erdbeben der Stärke 3,3 in Marmaris, allerdings diesmal rund 11 Kilometer vor der Küste.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.