AFAD

Türkei: Erdbeben der Stärke 5,2 in Malatya

4.8.2020 12:17 Uhr

Die ostanatolische Provinz Malatya wurde am Dienstagmittag von einem Erdbeben der Stärke 5,2 erschüttert. Das Epizentrum befand sich im Bezirk Pütürge in einer Tiefe von 7,02 Kilometern.

Das Erdbeben ereignete sich um 12.37 Uhr (Ortszeit), berichtet die türkische Katastrophenschutzbehörde AFAD auf ihrer Webseite.

Das Erdbeben-Observatorium Rasathane der Bogazici Universität in Istanbul gibt das Erdbeben mit einer Stärke von 5,7 und einer Tiefe von fünf Kilometern an.

Der türkische Innenminister Süleyman Soylu verkündete über den Kurznachrichtendienst Twitter, dass laut Informationen des Gouverneursbüros zum jetzigen Zeitpunkt keine Menschen verletzt wurden und es zu keinen Schäden gekommen sei. AFAD-Teams und die Jandarma seien in der betroffenen Region, um die Lage zu überwachen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.