imago images / blickwinkel

Türkei: Einwohnerzahl von Bodrum mehr als verdoppelt

23.9.2020 18:35 Uhr

Im Rahmen der Coronavirus-Pandemie sind viele Bürgerinnen und Bürger aus den Großstädten wie Istanbul und Ankara schon früh im Jahr in ihre Sommerhäuser in Bodrum und Umgebung gereist. Und sie planen, auch den Winter dort zu verbringen, sodass sich die Bevölkerung, die normalerweise bei rund 170.000 Menschen liegt, seit April auf rund 350.000 - 400.000 erhöht hat.

Das liege nicht nur an der Schönheit der Region, sondern vor allem auch an den wenigen Corona-Fällen, die bis heute in Bodrum und Umgebung verzeichnet wurden. Gerade Großstädtler, die in einer der Sommersiedlungen ein Sommerhaus hätten, würden sich darauf einrichten, die Pandemie im sicheren Bodrum "auszusitzen". Dadurch verdoppelte sich dadurch allerdings auch die Zahl im Verkehr.

Bürgermeister bittet um Ummeldungen

Dafür haben auch die verstärkten Kontrollmaßnahmen gesorgt, erzählt der Bürgermeister von Bodrum, Ahmet Aras. "Die Sommersaison verlief sehr gut für uns. Während die [Corona-]Fälle im ganzen Land stiegen, traten sie hier kaum auf oder blieben stabil. Natürlich haben dabei auch die mit der einsetzenden Saison und der steigenden Bevölkerungszahl verstärkten Kontrollen dazu beigetragen. Wir haben Inspektionen an Stränden, auf Basaren und öffentlichen Plätzen durchgeführt und alle Maßnahmen getroffen, um das Ansteckungsrisiko zu mindern. Wir werden auch weiterhin versuchen, dafür zu sorgen, dass Bodrum eine sichere Stadt bleibt."

Während sich Aras über den "Zuwachs" freut, hat er auch eine Bitte an diejenigen, die planen, vorerst in Bodrum zu leben: Die Leute sollen ihren ersten Wohnsitz dort melden. Denn, so bringt Aras in Erinnerung, die Zahlungen der Regierung an die Stadt würde auch von der Einwohnerzahl abhängen. Wachsen die Anmeldungen, erhält die Stadt größere Zuschüsse – und kann etwas gegen das wachsende Verkehrsproblem unternehmen. Das Gleiche gälte übrigens auch für Unternehmen, die ihre Hauptquartiere meist in den großen Städten hätten. Wenn sie sich in Bodrum anmelden und ihre Steuern dort zahlen würden, könnte die Stadt davon nur profitieren.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.