imago images / Cavan Images

Türkei: E-Commerce wächst rasant

17.9.2020 16:47 Uhr

Die Online-Shopping-Branche, die mit dem großen Interesse junger Menschen und berufstätiger Frauen stetig wächst, hat im letzten Jahr rund 1,5 Millionen neue Kunden gewonnen.

Laut einer Umfrage zur Nutzung von Haushaltsinformationstechnologien von TURKSTAT stieg die Rate derjenigen, die Waren und Dienstleistungen über das Internet bestellten oder kauften, von 34,1 Prozent im Jahr 2019 auf 36,5 Prozent im Jahr 2020.

Bekleidung auf Platz Eins

Wie das Statistikamt der Türkei weiterhin feststellte, haben die meisten Online-Shopper Geld für Damen- und Herrenbekleidung ausgegeben: Frauen kauften zu 68,5 Prozent Bekleidung, Schuhe und Accessoires, während es bei den Männern 54,2 Prozent waren.

Kosmetik-, Schönheits- und Gesundheitsprodukte lagen bei den Frauen mit 31,5 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von gedruckten Büchern, Zeitschriften und Zeitungen mit 30,2 Prozent. Männer hingegen gaben 24,1 Prozent für Online-Lebensmittel und 22,5 Prozent für gedruckte Bücher, Zeitschriften und Zeitungen nach Kleidung aus.

Elektronik nicht unter den ersten drei Plätzen

Der auffälligste Aspekt der Umfrage dürfte wohl die Tatsache sein, dass es Smartphones, Computer und andere elektronische Güter es das erste Mal seit Jahren nicht unter die ersten Drei geschafft haben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.