dha

Türkei: Drei Bauarbeiter bei Gebäudeeinsturz in Istanbul verletzt

10.6.2020 10:36 Uhr

Bei Abrissarbeiten eines historischen Gebäudes im Stadtviertel Beyoglu von Istanbul in der Türkei wurden am Dienstagnachmittag drei Bauarbeiter verletzt.

Das Gebäude, welches als historisches Gebäude zweiten Grades eingestuft ist, befindet sich auf der Dünya Saglik Sokak. Das oberste Stockwerk des sechsstöckigen Gebäudes sollte aufgrund der akuten Einsturzgefahr kontrolliert abgebaut werden.

Verletzte Bauarbeiter vor Ort erstversorgt

Als die Bauarbeiter am späten Nachmittag zu einer Pause im zweiten Stock zusammenkamen, brach über den Männern eine Decke ein. Anwohner, die das Geräusch des Einsturzes und das Geschrei der Verletzten vernahmen, rannten sofort zur Unfallstelle - jedoch nicht, ohne zuvor Rettungskräfte zu benachrichtigen.

Die drei verletzten Bauarbeiter konnten geborgen und ihre Erstversorgung vor Ort übernommen werden, bevor sie in umliegende Krankenhäuser verbracht wurden. Das Gebäude in Beyoglu war vor fünf Jahren bereits in die Schlagzeilen geraten, als ein 20-jähriger polnischer Student in das verwitterte Gebäude einstieg und starb, nachdem das Balkongeländer, an welches er sich lehnte, abbrach und der junge Mann in die Tiefe stürzte.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.