DHA

Türkei: Dorfbewohner in Corum machen Jagd auf Löwen

12.6.2020 17:08 Uhr

In Corum haben Dorfbewohner von Asagi Emirhalo behauptet in der Region einen freilaufenden Löwen gesehen zu haben. Das wilde Tier habe innerhalb von zwei Monaten bereits zwei Rinder erbeutet.

Nach dem zahlreiche Bewohner in Corum einen Löwen bei den Behörden gemeldet hatten, wurden in der Region drei Fotofallen aufgestellt und Aufnahmen mithilfe von Drohnen gemacht. Allerdings waren alle Mittel bis jetzt zwecklos und das Tier blieb vor neugierigen Augen verborgen.

Handy-Aufnahme eines Dorfbewohners: Könnt ihr einen Löwen erkennen? (Bild: DHA)

Daher haben sich die unruhigen Dorfbewohner, bewaffnet mit Ferngläsern und Gewehren, nun zusammengetan, um den Löwen zu finden und vielleicht sogar zu erlegen.

Bauer und Feldarbeiter hätten schließlich Angst aufs Feld zu gehen und zu arbeiten, bis das Tier noch in der freien Natur der Gegend sein Unwesen treibt. Ob die Jagd nach dem Raubtier erfolgreich sein wird, oder ob es sich bei dem Tier wirklich um einen "Löwen" handelt, wird sich in den folgenden Tagen erst zeigen.

Bis heute noch nie ein Löwe gesichtet

Es gibt keine Berichte darüber, ob in Anatolien jemals ein Löwe gesichtet wurde, doch bis in die Siebziger Jahre lebten Leoparden in der Region. Der letzte anatolische Leopard wurde 1974 erlegt, rund 200 Kilometer von der Provinz Corum entfernt im Landkreis Beypazari in Ankara.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.