Hürriyet

Türkei: ​Die zehn schönsten Hochebenen am Schwarzen Meer

26.8.2020 11:42 Uhr

Für einen entspannten und ruhigen Urlaub müssen Reisende nicht unbedingt an das Meer. Auch die kühlen Hochebenen des Schwarzen Meeres bieten ideale Reiseziele für diejenigen, die den Menschenmassen entfliehen möchten - vor allem während Zeiten der Corona-Krise.

Hier sind zehn der schönsten Hochebenen des Schwarzen Meeres.

Persembe Plateau in Ordu

Wolken ziehen über das Persembe Plateau hinweg (Bild: Hürriyet)

Das Persembe-Plateau liegt etwa 17 Kilometer vom Distrikt Aybasti in Ordu entfernt und wird aufgrund seiner berühmten Mäander im Sommer von zahlreichen Reisenden besucht.

Touristen können hier in Pensionen und Apartments übernachten. Normalerweise finden auf dem Plateau die traditionellen Ölwrestling-Festivals, Fußballturniere, Pferde- und Offroad-Rennen statt.

Ayancik Akgöl Plateau in Sinop: Aussichten wie auf einer Postkarte

Zwei Besucher genießen die Aussicht (Bild: Hürriyet)

Das Ayanciik Plateau befindet sich in den Cangal-Wäldern, wo verschiedene Baumarten wie Kiefer, Tanne, Eiche, Hainbuche, Buche, Esche und Ulme auf einem Fleck zu finden sind. Die Seerosen, die in dem künstlichen See blühen, sind ein beliebtes Fotomotiv. Das Plateau ist einer der beliebtesten Plätze für Zeltcamper.

Ladik Plateau in Samsun: Natur und Spaß in einem

Das Ladik-Plateau am Fuße des Akdags empfängt aufgrund seiner einfachen Zugänglichkeit viele Besucher.Auf dem Hochland werden normalerweise Segelflugshows, Kälber- und Widder-Schönheitswettbewerbe, sowie Honig- und Drachenwettbewerbe durchgeführt. Zudem können Menschen in dem Gebiet paragliden.

Bacakli ve Bölüklü Plateaus in Zonguldak: Der Fokus von Naturliebhabern

Schaf-Herden ziehen über den grünen Wiesen (Bild: Hürriyet)

In den letzten Jahren standen die Plateaus Bacakli ve Bölüklü in Zonguldak wegen ihrer reichen Flora und Fauna im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit von Fotografen und Naturliebhabern. Dort können Reisende die monumentale Eibe in Gümeli, dem fünftältesten Baum der Welt, besichtigen sowie an dem berühmten "Honigfest" teilnehmen.

Pürenli-Hochebene in Düzce: Große weite Wiese

Holzhäuser im Pürenli-Plateau (Bild: Hürriyet)

Das Besondere am Pürenli-Plateau ist sein kleiner Teich, eingebettet in eine Symphonie von Vogelstimmen. Auf der Hochebene gibt es zudem großartige Strecken, die für leichtes Trekking geeignet sind.

Torkul-Hochebene in Düzce: Ein vulkanisches Gebiet

Die Torkul-Hochebene erstrahlt in sattem Grün (Bild: Milliyet)

Die Torkul-Hochebene befindet sich innerhalb der Grenzen des Dorfes Ugur und verfügt über einen 5.000 Quadratmeter großen natürlichen Teich, der durch den Zusammenbruch eines Vulkans entstanden ist. Dort gehen die Menschen gerne Angeln, Picknicken, Fotografieren und Zelten.

Sorkun Plateau in Karabük: Campen und Wandern an der frischen Luft

Yenica-Wald in Karabuk (Bild: Hürriyet)

Das Sorkun-Plateau in den Wäldern von Yenice wurde vom World Wildlife Fund als einer der "Hot Spots of European Forests" in Bezug auf die biologische Vielfalt anerkannt. In dieser sauerstoffreichen Gegend können Besucher an der frischen Luft campen und wandern.

Sarialan-Hochebene in Bolu

Ein Ausblick auf die Sarialan-Hochebene (Bild: Hürriyet)

Das Plateau liegt 20 Kilometer von Bolu entfernt. Es wurde nach den zahlreichen gelben Hochzeitsblumen benannt, die dort jeden Frühling blühen.

Aufgrund seiner Nähe zu Ankara und Istanbul ist es ein beliebtes Ziel für die Menschen, die den Großstädten entfliehen möchten. Auf dem Sarialan-Plateau gibt es Unterkunftsmöglichkeiten wie Bungalows und Hotels.

Kargi Hochebene in Corum: Lange Wander- und Radwege

26 Kilometer vom Stadtzentrum von Kargi entfernt befindet sich die schöne Kargi Hochebene. Im Rahmen eines Ökotourismus-Projekts wurde hier ein 162 Kilometer Radweg und ein 108 Kilometer langer Laufweg für Besucher markiert.

Belören-Hochebene in Kastamonu: Unberührte Natur

Das Belören-Plateau in Kastamonu bietet mit seiner unberührten Natur und den umliegenden Kiefern sowie Tannen eine herrliche Aussicht. Das Plateau, das von Einheimischen und vor allem von täglichen Picknickern bevorzugt wird, ist auch für seine 500 Jahre alten Schlittenrennen bekannt.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.