Türkei: Die gefährlichste Straße der Welt lockt Adrenalinjunkies an

Mittlerweile ist die D-915 mit ihren 13 scharfen Kurven eine Legende – und lockt zahlreiche Adrenalinfans an, die hier ihr Können mit dem Auto beweisen möchten.

16.11.2020 20:14 Uhr

2016 wurden die "Derebasi-Serpentinen" auf dem Soganli-Berg an der Grenze zwischen Bayburt und Trabzon zur "Gefährlichsten Straße der Welt gewählt". Mittlerweile ist die D-915 mit ihren 13 scharfen Kurven eine Legende – und lockt zahlreiche Adrenalinfans an, die hier ihr Können mit dem Auto beweisen möchten.

Die Serpentinen von Bayburt machen sogar der anderen weltberühmten gefährlichen Straße Konkurrenz: Dem "Weg des Todes" in Bolivien. Sie verbindet Trabzon und Bayburt über den 3500 Meter hohen Soganli-Berg und verkürzt damit die Strecke um einiges. Aber die Straße ist nichts für jedermann, denn die scharfen Kurven und die ungesicherten Straßenränder lassen garantiert Nervenkitzel aufkommen.

Die Freunde Murat Ates und Emre Gündogan kamen beide zu den Derebasi-Serpentinen, um sich selbst von dieser abenteuerlichen Strecke zu überzeugen. Ates erzählt: "Wir wollten die gefährlichste Straße der Welt sehen. Es gibt zu viele scharfe Kurven. Wir schauderten beim Überqueren der Straße und hatten sogar Angst, als wir nach unten schauten. Fahranfänger sollten diese Straße nicht passieren." Spaß gemacht hat es den beiden Freunden aber trotzdem.

(be)