Hürriyet

Türkei: Deutlich weniger Niederschläge im Oktober

6.11.2020 19:16 Uhr

Die Niederschläge in der Türkei sind auch im Oktober insgesamt deutlich zurückgegangen. Laut der aktuellen Daten des staatlichen Wetterdienstes fiel im vergangenen Monat 21 Prozent weniger Regen als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Während das südliche Anatolien besonders stark betroffen war, fielen nur in der Region rund um die Ägäis und der Marmara mehr Niederschläge als im Oktober 2019. In Marmara und in der Provinz Bursa sollen in den nächsten Tagen besonders heftige Regenfälle niedergehen, meldet der Wetterdienst aktuell.

Mangelnde Niederschläge für Landwirtschaft problematisch

In diesem Jahr wurden in der Türkei bislang immer wieder rückläufige Niederschläge verzeichnet. Experten warnen, dass das mangelnde Nass von oben auf Dauer zu Problemen in der Landwirtschaft führen kann, weil durch Dürre und Trockenheit immer mehr Nutzflächen unbrauchbar werden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.