Türkei: Details zur geplanten Seilbahn am Sumela Kloster verkündet

3.1.2021 15:52 Uhr

Das Sumela Kloster (Sümela Manastiri) in Trabzon wurde in den letzten fünf Jahren mit viel Liebe zum Detail restauriert. Jetzt soll es im Rahmen der Erschließung des Tourismus auch eine Seilbahn bekommen – zu der nun neue Details bekannt wurden. Das Projekt soll innerhalb von knapp zwei Jahren fertiggestellt werden und rund 150 Millionen Lira kosten.

Die Seilbahn wird zwei Stationen haben: zur ersten Station geht es über die Nadelwälder des Altindere-Tals, wo eine neue Aussichtsplattform errichtet werden wird. Auf dieser kann man sowohl das Tal, als auch das Kloster bestaunen. Die zweite Haltestelle wird sich nur einen kurzen Fußmarsch vom Sumela Kloster entfernt befinden.

Nun habe die Ausschreibung begonnen und man suche nach Investoren, die das Projekt innerhalb der gesetzten Parameter realisieren können. Die Stadtverwaltung von Trabzon werde währenddessen damit beginnen, verschiedene Gastronomiebetriebe und Souvenierläden mit lokalen Andenken zu bauen und zu eröffnen, um den Touristen ein "Rundum-Erlebnis" zu ermöglichen. Langfristig wolle man durch die Restaurierung, die Seilbahn und die touristische Erschließung des Gebiets rund um das Sumela Kloster eine Aufnahme auf die UNESCO-Weltkulturerbeliste erreichen.

(be)