dha

Türkei dementiert Rückzugsgerüchte aus Idlib

21.3.2020 13:12 Uhr

Das türkische Verteidigungsministerium hat am Freitag Gerüchte dementiert, dass sich die türkischen Truppen aus der nordwestsyrischen Region um Idlib zurückziehen würden.

In einer schriftlichen Mitteilung verkündete das Ministerium, dass der Einsatz wie geplant fortgeführt werden würde. "Alle Entscheidungen, die im Moskau-Deal festgelegt wurden, werden aufs genauste ausgeführt, um das Blutvergießen und die humanitäre Krise zu beenden, die Sicherheit der Truppen zu gewährleisten und die sichere Rückkehr der Menschen in ihre Heimat zu ermöglichen", so das Statement. "Berichte in den Medien über einen Rückzug unserer Truppen aus der Region entsprechen nicht der Wahrheit".

Waffenstillstand seit knapp zwei Wochen

Am 5. März hatten Russland und die Türkei ein Abkommen über einen Waffenstillstand in Idlib ausgehandelt, der unter anderem die Einstellung aller militärischen Handlungen umfasst. Entlang der wichtigen Verbindungsstraße M4 führen russische und türkische Soldaten gemeinsame Patrouillen durch.

Am Donnerstag wurden zwei türkische Soldaten bei einem Raketenangriff durch radikale Gruppen getötet, ein Soldat wurde verletzt. Die Türkei führte daraufhin Vergeltungsschläge auf einige Ziele aus.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.