imago images / blickwinkel

Türkei: Coronavirus-Hotline in allen türkischen Provinzen eingerichtet

23.8.2020 23:15 Uhr

Ein Programm namens "Gesundheits-Inspektions-Zentrum der Provinzen" (ISDEM) wurde ins Leben gerufen. Ziel ist es, dass alle Bürgerinnen und Bürger Hinweise geben können, wenn die Maßnahmen gegen das Coronavirus nicht eingehalten werden. Es dient laut Behörden dazu, die Überwachung der Corona-Maßnahmen landesweit zu unterstützen. Die Hotlines sind bereits aktiv.

Der Zweck von ISDEM besteht darin, Inspektionsarbeiten zu planen und zu koordinieren sowie die Teams vor Ort zu koordinieren und auf Beschwerden der Öffentlichkeit zu reagieren. Die Zentren sind in allen Provinzen und Bezirken rund um die Uhr in Betrieb. Seit dem Start des Systems wurden rund 18.000 Teams mit 65.000 Mitarbeitern zur Durchführung von Inspektionsarbeiten ermächtigt.

Die Zentren leiten die Beschwerden und Hinweise, die sie über mehrere Hotlines und die mobile Anwendung HES (Hayat Eve Sigar – übersetzt "Das Leben passt ins Zuhause") bezüglich Verstößen erhalten, an die Teams weiter, die in der Nachbarschaft tätig sind und Unternehmen inspizieren. Am ersten Tag der landesweiten Einführung des Systems gingen rund 1.600 Beschwerden ein und es wurden mehr als 5.000 Inspektionen durchgeführt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.