imago images / ITAR-TASS

Türkei: Coronavirus-Genom an Uni in Istanbul sequenziert

31.5.2020 9:28 Uhr

Türkische Forscher haben das Genom des neuartigen Coronavirus sequenziert, das aus vier Patienten isoliert wurde, teilte der Projektleiter, Dr. Sadrettin Pence, der Vizerektor der Istanbul Medeniyet Universität, am 29. Mai mit. Er sagte, die Genome seien mit den neuesten Sequenzierungsplattformen sequenziert worden.

Die neuartigen Coronavirus-Genkarten wurden am Institut für Gentechnik und Biotechnologie des Marmara-Forschungszentrums des Wissenschaftlich-Technologischen Forschungsrats der Türkei erstellt. Pence unterstrich die Besorgnis, dass die Varianten von Covid-19 im Zuge der weltweiten Verbreitung variieren werden und betonte, wie wichtig es sei, Varianten des Virus, Patientenprofile, geografische Standorte, Symptome und Behandlungsreaktionen zu überwachen und zu charakterisieren.

Pence fuhr fort, dass es insgesamt 92 Genomsequenzen von Covid-19 gibt und die Türkei würde dem US-amerikanischen National Center for Biotechnology vier weitere Sätze von Genomdaten in ihre Datenbanken hinzufügen. Diese Studien erzählen uns über das Land des Virus und welche Länder ähnliche Genome haben, fügte er hinzu. Er betonte, dass diese vier viralen Genome in der Türkei den aus Europa stammenden Genomen ähnlich seien und sagte, diese Studien zeigten die Migrationswege des Virus.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.