DHA

Türkei: Bodrum bereitet sich auf Urlauber vor

16.5.2020 16:57 Uhr

Bodrum überlässt in Sachen Urlaub nichts dem Zufall, nachdem die Türkei sich im Juni wieder für den Tourismus öffnen will. Social Distancing wird der neue Trend beim Urlaub in der Türkei. Die Einhaltung der sozialen Distanzierungsregeln in Hotels wird aktuell genau vermessen. Die Vorbereitungsarbeiten für die im Juni in Bodrum in der türkischen Provinz Mugla startende Tourismus-Saison laufen auf Hochtouren. Die Hotels nehmen das Ganze sehr ernst und setzen die Regeln im Interesse der Gäste um.

Überall in und um Bodrum ist die Aufregung und Anspannung zu spüren. Die Tourismus-Saison in der Türkei soll nach dem Coronavirus wieder eingeläutet werden. Der Touristik-Sektor ist der Wirtschaftsbereich, der neben den Fluggesellschaften am stärksten unter Covid-19 gelitten hat. Nachdem der Mehmet Nuri Ersoy, Minister für Kultur und Tourismus der Türkei, angekündigt hatte, dass die Tourismus-Saison Anfang Juni eröffnet wird, hat sich auch die Arbeit in Hotels in Bodrum beschleunigt.


In den Hotels, die bereit sind, gemäß der sozialen Distanzregel Gäste aus dem In- und Ausland zu empfangen, wurden auch Schulungen für das Personal durchgeführt. Im Gegensatz zu den Vorjahren wurde die Freistandfläche für Tischbereiche in den Restaurants auf 2 Meter und 10 Zentimeter festgelegt, während gleichzeitig das Buffetsystem geändert wurde.


Die Anordnungen wurden durch exakte Messungen auf den Zentimeter exakt überprüft. Je nach Auslastung der Hotels essen Urlauber ihre Mahlzeiten in Gruppen. In der neuen Saison werden die Sonnenliegen, die von Urlaubern am Pool oder am Meer genutzt werden, auch entsprechend der sozialen Distanzierungsregeln positioniert. Gegen das Coronavirus werden Maßnahmen ergriffen, indem bei den Gästen in festgelegten Abständen das Fieber gemessen wird, die in den Hotels übernachten werden. Händedesinfektionsmittel sind in allen Hotels erhältlich. Das Hotelpersonal hält für die Gäste auch Masken und Handschuhe bereit. Hotels werden häufig mit ULV-Geräten desinfiziert.


Präferenz der Inlandstouristen wird Bodrum sein

Umut Türkes, der als Einkaufsleiter in einem Hotel in Bodrum arbeitet, sagte, sie seien sehr erwartungsvoll für die neue Saison. Türkes: "Wir haben unsere Vorbereitungen ohne Unterbrechung nach der Ankündigung des Ministers für Kultur und Tourismus, Mehmet Nuri Ersoy, begonnen. Unsere Erwartungen waren im Jahr 2020 sehr hoch, aber wir zählen die ersten 5 Monate des Jahres nicht. Daher ist unsere Hoffnung für die Sommersaison recht hoch."


Aufgrund des Coronavirus werden wir uns jedoch entsprechend anders aufstellen. Wir haben die Nutzungsbereiche in unserem Hotel gemäß der sozialen Distanzregel neu organisiert. Wir setzen die Desinfektionsmaßnahmen unbeirrt fort. Natürlich schulen wir alle unsere Mitarbeiter während dieses Prozesses."


Türkes erklärte, dass Bodrum die erste Anlaufstation für den Türkei-Urlaub der einheimischen Touristen sein wird: "Wir erwarten eine Auslastung von 50 bis 60 Prozent in der Saison. Wir werden die Hälfte der normalen Kapazität bedienen. Ich denke, dass der inländische Tourismus in Bodrum lebhafter sein wird, da unser Luftraum mit vielen Ländern noch geschlossen ist. Mit der Rückkehr zur Normalität wird die Wahl unserer Bürger für ihren Urlaub wieder die ägäische Küste sein."


"Unsere Hoffnung ist sehr groß und ich denke, die Sommermonate werden gut für den Tourismus sein. Türkes wandte sich an auch an die Menschen, die aufgrund der Coronavirus-Epidemie Bedenken haben, in diesem Jahr in den Urlaub zu fahren und garantierte, dass die Gesundheit der Gäste bei allen Touristik-Unternehmen und Hotels oberste Priorität genießen würde. Man würde alles daran setzen, dass die Urlauber eine gute und gesunde Zeit in Bodrum verbringen können.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.