imago images / Panthermedia

Türkei blockiert News-Webseite aus Saudi Arabien und den Emiraten

20.4.2020 12:43 Uhr

Die Türkei hat verschiedene Nachrichten-Websites aus Saudi Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten blockiert.

Ein Sprecher des türkischen Justizministeriums wollte die Aktion nicht kommentieren. Der Schritt folgte aber offenbar als Reaktion darauf, dass die Internet-Seiten des staatlichen türkischen Rundfunksenders und der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur in Saudi Arabien nicht mehr aufgerufen werden können. Zudem ist auch die türkische Website der in Großbritannien ansässigen Zeitung "Independent", die von einem saudischen Unternehmen betrieben wird, nicht mehr erreichbar. Eine Woche zuvor hatten bereits die Emirate mehrere türkische Nachrichtenseiten blockiert.

Khashoggi-Mord belastet Beziehungen

Das Verhältnis zwischen der Türkei und Saudi Arabien gilt seit dem Mord an dem saudischen Journalisten und Regimekritiker Jamal Khashoggi, der im Oktober 2018 in der saudischen Botschaft in Istanbul brutal ermordet worden war, als belastet. Vor vier Wochen hatten türkische Staatsanwälte in Istanbul 20 Verdächtige aus Saudi Arabien angeklagt.

Immer wieder gibt es Berichte, dass der saudische Machthaber und Kronprinz Mohammed bin Salman in den Mord verwickelt ist. Auch der türkische Präsident Tayyip Erdogan sagte, die Tötung sei auf "höchster Ebene" der saudischen Regierung angeordnet worden. Mohammed bin Salman bestreitet dies vehement.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.