epa/Johannes Simon

Türkei besorgt über Aktivitäten der YPG in Syrien

25.4.2020 10:34 Uhr

Die Türkei hat bei einem Treffen mit Russland Bedenken hinsichtlich der Aktivitäten der YPG in Ostsyrien geäußert.

Bei einer Telefonkonferenz zwischen dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu, dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und ihrem iranischen Kollegen Javad Zarif diskutierten die drei Mächte die Lage in Syrien.

Türkei will Syrien stabilisieren

Dabei ging es vor allem um die türkische Haltung in der Frage der weiteren Entwicklung in Syrien, besonders in Idlib. "Cavusoglu informierte seine Kollegen über die Maßnahmen zur Stabilisierung Syriens seitens der Türkei und über die Aktivitäten der PKK/YPG am Euphrat", heißt es in einer Erklärung.

Die Türkei zeigt sich besorgt über die anhaltenden Terrorakte der YPG. Diese ist immer noch in der Region aktiv. Laut einem Memorandum zwischen der Türkei und Russland kontrollieren die beiden Länder einen Sicherheitskorridor zwischen Jarablus und Tal Abyad. Dort ist immer wieder die YPG aktiv.

Türkei betont Bedeutung des Waffenstillstands in Idlib

"Die Parteien zeigen sich zufrieden mit dem Abbau der Spannungen in Idlib. Außenminister Cavusolglu betonte dabei die Bedeutung des Waffenstillstands für Idlib. Ein dauerhafter Waffenstillstand bildet die notwendige Grundlage, um einen politischen Prozess voranzutreiben", heißt es in einer Erklärung. Dabei betonten beide Parteien die Wichtigkeit der Resolution 2254 des UN-Sicherheitrats. "Minister Cavusoglu bekräftigte, dass die Türkei erwarte, dass die UN bei ihrem Mandat konkrete Fortschritte erzielen", heißt es weiter.

Die drei Minister haben auch die mögliche Ausbreitung des Coronavirus in Syrien erörtert. "Außenminister Mevlüt Cavusoglu betonte die Bedeutung der Türkei bei der Verhinderung einer Ausbreitung des Coronavirus in der Region. In diesem Zusammenhang betonte Minister Cavusoglu die Notwendigkeit einer Weiterführung der humanitären Hilfsmaßnahmen durch die Türkei.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.