Hürriyet

Türkei: Berühmtes Gemälde sorgt bei angehenden Beamten für Kopfzerbrechen

9.9.2020 20:06 Uhr

Da war die Überraschung groß: Das Gemälde "Mädchen liest den Koran" des berühmten türkischen Malers Osman Hamdi Bey, das im vergangenen Jahr für sensationelle 6,9 Millionen Euro in London versteigert wurde, hat die angehenden Beamten beim "Auswahltest für Staatspersonal" (KPSS) vor eine knifflige Aufgabe gestellt.

Bei einer Frage in der Kategorie Allgemeinwissen wurde nach dem Namen des Kunstwerks gefragt, welches bei der Auktion 2019 zum teuersten Gemälde der Türkei wurde. Die meisten Kandidaten brüteten über der Aufgabe und entschieden sich dann für den "Schildkröten-Trainer", das wohl bekannteste Werk von Hamdi Bey. Leider die falsche Antwort.

"Auch ich habe gerätselt"

Nach dem Test wurde das Thema in den sozialen Medien heiß diskutiert. Ein Prüfling sagte: "Die Frage war schon ein bisschen gemein. Und auch ich habe gerätselt. Ich könnte schwören, dass fast alle den "Schildkröten-Trainer" angekreuzt haben. Aber beweisen kann ich das natürlich nicht."

Richtig wäre allerdings ein Kreuzchen bei der Antwort "Mädchen liest den Koran" gewesen. Das Gemälde von 1880 zeigt die charakteristischen Merkmale und den besonderen Stil von Osman Hamdi Bey, der als Pionier der türkischen Malerei gilt. Die Details der Kleidung der jungen Frau und die Umgebung voller farbenfroher islamischer Muster werden von Kunst-Experten immer wieder als einzigartig gepriesen.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.