imago images / Westend61

Türkei bereitet Wiederaufnahme des Inlandstourismus vor

26.4.2020 18:33 Uhr

Die Tourismus-Saison der Türkei wird aufgrund der Pandemie durch das Coronavirus und Covid-19 voraussichtlich auf die Zeit nach Mai – also den Juni verschoben, teilte der Kultur- und Tourismusminister des Landes, Nuri Ersoy, der Hürriyet auf Nachfrage mit. Gestartet wird mit dem Inlandstourismus, dann wird beobachtet, die Fallzahlen kontrolliert und danach könnte, wenn die Zahlen der Neuinfektionen unter Kontrolle sind, mit dem Tourismus in der Türkei sowie dem kompletten Programm an Türkeiurlaub wieder begonnen werden.

"Wenn wir im Laufe der Ereignisse keine neuen Probleme haben, wird der Inlandstourismus Ende Mai beginnen. Die Tourismus-Saison wird dann mit kontrollierten Inlandsflügen eröffnet", sagte der Kultur- und Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy gegenüber Hürriyet am Wochenende. "Wir haben eine Zertifizierungsstelle eingerichtet und die Regeln des Gastgewerbes festgelegt. Es ist eine ganze Reihe detaillierter Regeln. Wir stehen in Kontakt mit den Facility Managern der Unterkünfte", sagte er.

Die Sterilisation von Transportfahrzeugen für den Tourismus wird regelmäßig durchgeführt und das Transportpersonal muss nach Ersoys Anmerkungen gegenüber Hürriyet nach einer Gesundheitskontrolle eine Pandemie-Schulung erhalten. Flughäfen, Hotels, Restaurants, Museen und archäologische Stätten werden gemäß den Regeln der sozialen Distanzierung neu ausgerichtet. Das Gesundheitspersonal und die Ausrüstung, einschließlich der Wärmebildkameras, stehen vor Ort bereit. Außerdem werden Gesundheitseinrichtungen und Infrastrukturen, einschließlich Intensivstationen und Beatmungsgeräte, in der Umgebung von Tourismusresorts kartiert und dokumentiert, um sie den Reiseveranstaltern zu präsentieren.

Zahl der Sonnenliegen halbiert, kein All-you-can-eat mehr

Große Hotels werden vorerst jedoch keine All-inclusive- und All-you-can-eat-Buffet-Pakete mehr verkaufen, sagten die Bürgermeister der Tourismus-Destinationen in der Türkei und das in der Hoffnung, dass kleinere Geschäfte und Unterkünfte mehr Kunden anziehen werden. "Wir erwarten eine Wiederbelebung des Tourismus in unseren Dörfern wie Sögüt, Selimiye und Bozburun. In Apartments und Pensionen wird es eine hohe Auslastung geben “, sagte Mehmet Oktay, Bürgermeister des Ferienortes Marmaris. Zudem erwägen die Verantwortlichen Maßnahmen wie beispielsweise die Halbierung der Anzahl der Sonnenliegen an den Stränden, sagte er.

"Wir gehen davon aus, dass Zweitwohnungsbesitzer zuerst eintreffen werden. Wir können einige Zeit auf Hotelkunden warten", sagte Bürgermeister Ahmet Aras aus Bodrum und fügte an, dass an den Stränden, in den Nachtclubs sowie den Restaurants des weltberühmten Ferienortes keine Menschenmassen erlaubt seien. "Wir bereiten uns auf den 15. Mai vor. Die Anzahl der Sonnenliegen wird begrenzt sein. Die Preise können steigen. Neue Pläne werden gemacht", sagte Bürgermeister İsmail Akkaya aus Ula und fügte hinzu, dass nur 12 Personen an einem Azmak-Bootsausflug teilnehmen dürfen. Das Fest zum Abschluss von Ramadan, Bayram, wird Ende Mai 2020 gefeiert.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.