DHA

Türkei: Bedeutendes Projekt für antike Stadt Patara

11.6.2020 18:33 Uhr

In der Türkei wird für die antike Stadt Patara ein großes neues Projekt gestartet, bei dem Menschen Briefe an die Stadt schreiben können, welche dann in einem Buch gesammelt werden.

Nach der Ankündigung des türkischen Präsidenten Erdogan, 2020 als das "Jahr des Patara" auszurufen, werden die Arbeiten in der antiken Stadt ohne Unterbrechungen fortgesetzt. Bereits zahlreiche bedeutende Entdeckungen wurden von einem türkischen Ausgrabungsteam gemacht. Jetzt wurde allerdings zudem ein neues Projekt unterzeichnet, bei dem alle Interessenten teilnehmen können.

Aufnahme von Patara aus der Vogelperspektive (Bild: DHA)

Teilnehmer können Briefe an die antike Stadt schreiben, in denen sie beispielsweise ihre Gefühle beschrieben, die sie bei ihrem Besuch in Patara hatten. Falls Interessenten allerdings die Stadt noch nicht besichtigt haben, können sie in einem auch Brief darüber berichten, was sie von der Stadt halten und was diese für sie bedeutet. Wichtig hierbei ist nur, dass die Briefe alle per Hand geschrieben und Kontaktdaten, die nur für die Rückmeldung benötigt sind, angegeben werden.

Ende des Jahres werden Briefe ausgesucht, die in einem Buch gesammelt und schließlich publiziert werden. Das Buch würde laut den Angaben der Ausgrabungsleiterin Dr. Hava Iskan Isik ein Geschenk für die Geschichte sein. Die Professorin selbst wolle jeden einzelnen Brief lesen. Mit dem neuen Projekt sollen Menschen zudem wieder das Phänomen der Briefkultur erleben, die in der heutigen Zeit leider stark abgenommen habe.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.