DHA

Türkei baut Fregatte aus eigenen Ressourcen

4.6.2020 12:50 Uhr, von Andreas Neubrand

Die Türkei will im Rahmen ihres nationalen Kriegsschiffsprogramms MILGEM die erste Fregatte des Landes mit überwiegend einheimischen Ressourcen bauen.

Die erste Fregatte der sogenannten Istanbul-Klasse soll mit bis zu 75 Prozent aus einheimischen Ressourcen gebaut werden. Zum Vergleich: Die Korvette der Ada-Klasse wurde mit 72 Prozent einheimischen Ressourcen gebaut. Zwei Drittel der Systeme für die Fregatte der Istanbuler Klasse wurden von rund 80 einheimischen Unternehmen produziert.

Fertigstellung im September 2023 erwartet

Die Türkei begann im Rahmen ihres MILGREM-Projekts an einem fünften Schiff, der Fregatte der Istanbul-Klasse, zu arbeiten, nachdem das vierte Schiff – ein Kriegsschiff, die Korvette TCG Kinaliada – fertiggestellt und 2019 in Dienst genommen wurde.

Der Hauptunterschied zwischen der neuen Istanbul-Fregatte und der Ada-Klasse ist die Hardware und die Ergänzung der Waffensysteme. Aus diesem Grund ist das Schiff zehn Meter länger als die Vorgänger. Die Türkei rechnet mit einer Fertigstellung im September 2023.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.