Hürriyet

Türkei: Automatische Futtermaschine “Mamamatik” versorgt Straßenhunde

4.11.2020 21:08 Uhr

Ein türkisches Technologie-Unternehmen hat eine automatische Futtermaschine mit dem Namen "Mamamatik" erfunden, die streunende Hunde in der Türkei mit Nahrung und Wasser versorgt. Der Clou dabei: In dem Automaten werden ausschließlich recycelbare Abfälle benutzt, die dann zu Hundefutter umgewandelt werden. Damit soll auch das Umweltbewusstsein gefördert werden, so Mehmet Akay, Chef der Firma.

Weil es zur Eindämmung der Corona-Pandemie in der Türkei wieder schärfere Maßnahmen mit Ausgangssperren geben würde, werden die umherlaufenden Vierbeiner nur noch selten von aufmerksamen Menschen mit Nahrung und Wasser versorgt, so Akay. Der "Mamamatik" soll auch dafür sorgen, dass die Hunde weniger verdorbene Nahrung finden, durch die sie krank werden und sogar sterben können.

"Mamamatiks" bald in der ganzen Türkei

Akay sagte, das Unternehmen habe vorerst 55 "Mamamatiks" in Istanbul und 20 in anderen Provinzen installiert. In naher Zukunft sollen aber in der gesamten Türkei flächendeckend die automatischen Futtermaschinen aufgestellt werden.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.