Hürriyet

Türkei: Autobahn von Ankara nach Nigde feierlich eröffnet

18.12.2020 14:23 Uhr

Nach der Fertigstellung des zweiten Abschnitts über 152 Kilometer ist die Autobahn von Ankara ins zentralanatolische Nigde bei einer Zeremonie mit Präsident Recep Tayyip Erdogan und dem türkischen Verkehrsminister Adil Karaismailoglu feierlich in Betrieb genommen worden. "Diese Autobahn wird unserem Land einen großen Vorteil verschaffen", sagte Erdogan bei seiner Rede.

Karaismailoglu betonte, dass die gesamte Autobahn nach neuester Technik gebaut worden sei. Unter anderem wurden 1300 Kilometer Glasfaserkabel und 500 Sensoren für die Verkehrssicherheit verlegt. Zudem würden nun die Touristenzentren Aksaray, Kirsehir, Nevsehir, Tuz Gölü, Derinkuyu, Göreme und Kappadokien eine wichtige Autobahnverbindung erhalten. Der Minister betonte außerdem, dass beim Bau der Autobahn Umweltaspekte nicht außer Acht gelassen worden sind. So wurden junge Bäume und jede Menge Sträucher und Büsche an weiten Teilen der Strecke gepflanzt.

Fahrtzeit verkürzt sich deutlich

Die "smarteste Autobahn der Türkei" - wie sie auch genannt wird - hat eine Gesamtlänge von 330 Kilometern. Die Fahrtzeit von Ankara nach Nigde soll sich von derzeit vier Stunden und 14 Minuten auf zwei Stunden und 22 Minuten reduzieren. Laut offiziellen Berechnungen werden durch die Zeitersparnis rund 885 Millionen Lira (rund 100 Millionen Euro) und an Benzinkosten 743 Millionen Lira (84,5 Millionen Euro) eingespart.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.