imago images / Hans Lucas

Türkei: Ausgangssperre an Silvester und Neujahr an Sehenswürdigkeiten auch für Touristen

30.12.2020 17:31 Uhr

Die Türkei wird während der bevorstehenden viertägigen Ausgangssperre am Wochenende bestimmte Straßen und Plätze schließen, um die Ausbreitung des Coronavirus während der Silvesterfeier und an Neujahr zu bekämpfen. Das Verbot für bestimmte Orte und Plätze gilt auch für ausländische Touristen, teilten die Behörden am 30. Dezember mit.

Laut einem Rundschreiben, das das Innenministerium an die Gouverneure aller Provinzen geschickt hat, werden berühmte Touristenziele abgesperrt. Dazu gehört in Istanbul die Istiklal Caddesi und der Sultanahmet-Platz, der Kizilay-Platz in der Hauptstadt Ankara und der Gündogan-Platz in Izmir. Sie werden alle von 21 Uhr Ortszeit am 31. Dezember 2020 bis 10 Uhr Ortszeit am 1. Januar 2021 abgesperrt sein.

Das Rundschreiben erinnerte daran, dass die Ausgangssperre am Wochenende einen Tag früher verhängt wird, um Silvester abzudecken. Die Ausgangssperre für das neue Jahr beginnt am Donnerstag, den 31. Dezember 2020, um 21.00 Uhr Ortszeit und endet am Montag, den 4. Januar 2021, um 5.00 Uhr Ortszeit. Die Türkei führte ab dem 5. Dezember Ausgangssperren an Wochentagen und Ausgangssperren an Wochenenden ein, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.