Symbolbild: imago images / ZUMA Wire

Türkei: Auch Restaurants in Einkaufszentren müssen schließen

20.11.2020 15:56 Uhr

Ab Freitagabend, 20 Uhr, treten in der Türkei neue Maßnahmen zur Eindämmung der rasant steigenden Infektionszahlen mit dem Coronavirus in Kraft. Sie sehen nicht nur Ausgangsbeschränkungen für Personen über 65 und unter 20 Jahren und Teil-Lockdowns an den Wochenenden vor, sondern auch, dass Restaurants und Cafés nur noch Abhol- und Lieferdienste anbieten dürfen.

Die Tische bleiben leer (Bild: imago images / xinhua)

Das gilt auch für die Restaurants und Fast-Food-Anbieter, die in den Food-Courts der Einkaufszentren gelegen sind. Die Tische sind gesperrt, man kann zwar Essen bestellen, aber muss es mitnehmen. Auch liefern dürfen die Restaurants und Cafés weiterhin.

Ab heute Abend gelten für verschiedene Bereiche neue Maßnahmen und Regelungen. Bereits ab heute Morgen startete für die Schüler der Türkei der Unterricht wieder nur digital. Es gelten eingeschränkte Öffnungszeiten für Supermärkte, Geschäfte, Friseur- und Schönheitssalons, Spielhallen und ähnliche öffentliche Plätze.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.