imago images / Westend61

Türkei: Arbeitslosigkeit im Februar bei 13,6 Prozent

11.5.2020 11:58 Uhr

Die Arbeitslosigkeit stand in der Türkei im Februar 2020 bei 13,6 Prozent. Das geht aus dem Zahlenmaterial hervor, das vom Statistikamt der Türkei, TÜIK, am 11. Mai veröffentlicht wurde. Im Vergleich zum Januar des Jahres sank die Arbeitslosenquote um 0,2 Prozent. Im Jahresvergleich zum Februar 2019 um 1.1 Prozent. Die Jugendarbeitslosigkeit wird für den Februar mit 24,4 Prozent angegeben.

Die Zahl der Arbeitslosen im Alter ab 15 Jahren ging bis Ende Februar gegenüber dem Vorjahr um 502.000 Personen auf 4,23 Millionen zurück. Auf monatlicher Basis verbesserte sich der Wert im Februar leicht um 0,2 Prozentpunkte, als die Arbeitslosenrate bei 13,8 Prozent lag. Die offiziellen Daten zeigten auch, dass die Arbeitslosenquote im nichtlandwirtschaftlichen Segment im gleichen Zeitraum um 1,5 Prozentpunkte auf 15,4 Prozent zurückging.

Jugendarbeitslosigkeit in der Türkei bei 24,4 Prozent

Die Jugendarbeitslosenquote, einschließlich der 15- bis 24-Jährigen, lag im Februar bei 24,4 Prozent. Im Januar wurde diese Zahl von der TÜIK mit 24,5 Prozent angegeben. Im Jahresvergleich zum Februar 2019 gab es einen Rückgang von 1,7 Prozentpunkten. Im Februar ging die Beschäftigungsrate gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,7 Prozentpunkte auf 43,1 Prozent zurück. "Die Zahl der Beschäftigten ist im Februar 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 602.000 auf 26,8 Millionen gesunken", sagte TÜIK. Die Erwerbsquote ging gegenüber dem Vorjahr ebenfalls um 2,6 Prozentpunkte zurück und fiel im Monatsverlauf auf 49,9 Prozent. Die Erwerbsquote bei Männern sank um 2,4 Prozentpunkte auf 69 Prozent und bei Frauen auf 31,2 Prozent, was einem Rückgang im Jahresvergleich von 2,8 Prozentpunkten entspricht.

TÜIK berichtete auch, dass die Rate der nicht registrierten Beschäftigung - Menschen, die in Beschäftigungsverhältnissen stehen, die nicht sozialversicherungspflichtig sind - im Februar 30 Prozent betrug, was einem Rückgang von 3,5 Prozentpunkten gegenüber Februar 2019 entspricht. Das Institut wird am 10. Juni seine nächsten monatlichen Beschäftigungszahlen veröffentlichen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.