imago images / INA Photo Agency

Türkei: Arbeitslosigkeit im April bei 12,8 Prozent

10.7.2020 18:48 Uhr

Wie TurkStat, das Statistikinstitut der Türkei, am Freitag (10. Juli 2020) meldete, lag die landesweite Arbeitslosenquote im April bei 12,8 Prozent und ging im Jahresvergleich um 0,2 Prozentpunkte zurück. Die Beschäftigungsquote sank im Vorjahresvergleich um 4,9 Prozent auf 41,1 Prozent. Die Jugendarbeitslosigkeit stieg im Vergleich zum April des Vorjahres um 1,2 Prozent auf 24,4 Prozent.

Die Zahl der Arbeitslosen ab 15 Jahren ging im Zeitraum April 2020 in der Türkei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 427.000 auf 3,775 Millionen Menschen zurück. Die Zahl der Beschäftigten verringerte sich im Zeitraum April 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,585 Millionen auf 25,614 Millionen Personen. Die Beschäftigungsquote lag damit im April bei 41,1 Prozent und weist einen Rückgang um 4,9 Prozentpunkte auf.

Erwerbsbeteiligungsquote der Türkei bei 47,2 Prozent

Während die Zahl der in der Landwirtschaft Beschäftigten um 491.000 Personen abnahm, verringerte sich die Zahl der Industriearbeiter um 209.000 Personen, der im Baugewerbe Tätigen um 361.000 Personen und bei Menschen, die im Dienstleistungssektor Beschäftigten um 1,524 Millionen Personen. Entsprechend lautet die Verteilung der Beschäftigung nach Sektoren: 17,5 Prozent waren in der Landwirtschaft beschäftigt, 20,9 Prozent in der Industrie, 4,9 Prozent im Baugewerbe und 56,7 Prozent waren im Dienstleistungssektor beschäftigt.

Die Zahl der Erwerbstätigen lag im Zeitraum April 2020 bei 29,388 Millionen Personen und nahm damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,013 Millionen Personen ab. Die Erwerbsbeteiligungsquote (LFPR) betrug 47,2 Prozent bei einem Rückgang um 5,7 Prozentpunkten. Der Anteil der Personen, die ohne Sozialversicherungspflicht arbeiten, lag bei 28,7 Prozent, wobei im Zeitraum April 2020 ein Rückgang um 5,5 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu verzeichnen war.

Jugendarbeitslosigkeit der Türkei im April bei 24,4 Prozent

Die Quote der nicht registrierten Beschäftigung betrug 17,3 Prozent, wobei der nichtlandwirtschaftliche Sektor im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozentpunkte zurückging. In der Altersgruppe der 15- bis 64-Jährigen lag die Arbeitslosenquote bei 13,1 Prozent mit einem Rückgang um 0,2 Prozentpunkte und die nichtlandwirtschaftliche Arbeitslosenquote bei 15,0 Prozent mit einem Rückgang um 0,1 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. In dieser Altersgruppe lag die Beschäftigungsquote bei 45,5 Prozent mit einem Rückgang um 5,1 Prozentpunkte und die Erwerbsquote bei 52,4 Prozent bei einem Rückgang um 6,0 Prozentpunkte.

Die Jugendarbeitslosenquote zwischen 15 und 24 Jahren betrug 24,4 Prozent bei einem Anstieg um 1,2 Prozentpunkte und die Jugendbeschäftigungsquote 26,1 Prozent bei einem Rückgang um 7,0 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im gleichen Zeitraum lag die Erwerbsquote bei 34,5 Prozent mit einem Rückgang um 8,6 Prozentpunkte. Die Quote der Jugendlichen, die weder in Beschäftigung noch in der Ausbildung waren, lag bei 29,1 Prozent, was einem Anstieg von 5,7 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.