DHA

Türkei: Antalya erwartet schnellste Erholung des Tourismus durch Russen

14.7.2020 16:43 Uhr

Hotelmanager in Antalya, Alanya, Side und Kemer sind sich einig: Sobald das Flugverbot nach Russland aufgehoben wird, wird sich der Tourismus der Türkei erholen. Russen lieben die Provinz Antalya, heißt es aus türkischen Hoteliers-Kreisen. Und sie würden laufend anfragen, wann sie reisen dürfen und wann die Hotels öffnen.

Laut den Informationen aus dem Touristiksektor ist die Provinz Antalya ganz weit oben in der Gunst der Gäste aus Russland. Überhaupt sei Antalya der touristische Hotspot des Landes. 15,64 Millionen Besucher zählte Antalya im Jahr 2019. Davon kamen die meisten Touristen aus Russland, dem Hauptmarkt für den Bereich der Türkei. Russland brachte 2015 rund 2,83 Millionen Besucher, 2016 rund 492.349 und 2017 3,796 Millionen nach Antalya und Umgebung. Doch in den vergangenen drei Jahren wurde das noch getoppt. 4,8 Millionen Touristen kamen im Jahr 2018 und 5,6 Millionen im letzten Jahr. Damit wurde der Rekord für Besucher aus Russland gebrochen.


Tourismus aus Russland als "Stein der Weisen" für die Erholung der Branche

Die Russen, die 35 Prozent der Touristen in Antalya ausmachen, legen Wert auf Natur- und Kulturtourismus sowie See-, Sand- und Sonnenurlaub. Von russischen Touristen, die das "All-inclusive"-System bevorzugen, wird erwartet, dass sie in Massen nach Antalya kommen, sobald Flugverbote aufgehoben werden. Ein führender Kopf der Hotel-Branche sagte, dass die Durststrecke endet, sobald das Flugverbot für Russen endet. Es wurde zudem betont, dass die Hotels aufgrund von Covid-19 intensive Vorsichtsmaßnahmen getroffen hätten. Letztlich sei die Gesundheit von Mitarbeitern und Touristen wichtiger als alles andere.


In der Hotel-Branche geht man von einer schnellen Erholung des Tourismus im Zusammenhang mit russischen Besuchern aus: "Wenn das Flugverbot und die Virusgefahr in Russland vorbei sind, wird sich der Markt schnell erholen, denn die Russen lieben die Türkei. Sie riefen unsere Hotels an und fragten ständig, wann die Hotels öffnen würden und welche Vorsichtsmaßnahmen wir getroffen hätten." Man gehe aber davon aus, dass nach dem Fallen des Flugverbotes noch eine kurze Zeit gewartet würde, bevor der große Ansturm ausbrechen würde. Außerdem habe die Türkei die vielen russischen Gäste vermisst. Es hieß zudem, dass die Türkei von den Russen favorisiert würde. Der türkische Tourismus sei bereit für die Ankunft der Russen. Viele Hotels in Antalya würden die Zertifizierungen halten.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.