dha

Türkei: Antalya erlebt heißesten September seit 75 Jahren

20.9.2020 17:55 Uhr

Das türkische Tourismuszentrum Antalya an der Mittelmeerküste erlebt aufgrund der warmen Wetterlage in Nordafrika den heißesten September der letzten 75 Jahre. Doch mit den Temperaturen stieg auch die Luftfeuchtigkeit mancherorts auf fast 70 Prozent, was für extreme Schwüle in dem wohl beliebtesten Urlaubsort der Türkei sorgte.

Am Freitag waren es mancherorts 35 Grad und die Dunstwolken sorgten für eine ziemlich eingeschränkte Sicht – vor allem für Urlauber, die mit der Tünektepe-Seilbahn eigentlich die Aussicht über den Konyaalti-Strand genießen wollten. Doch stattdessen konnten sie bizarre Wölkchen fotografieren.

Ab Montag soll die Hitzewelle, die aus Nordafrika über die Türkei zieht und die Temperaturen auf rund 10 bis 12 Grad über den saisonalen Normallevel steigen lässt, abziehen. Bereits heute waren es wieder "angenehme" 31 Grad Außen- und 29 Grad Wassertemperatur bei einer Luftfeuchtigkeit von 54 Prozent. Viele zog es deshalb auch am Wochenende wieder an den Strand oder zum Pool. Oftmals taten es die Besucher allerdings, ohne sich an die Masken- und Abstandsregeln zum Schutz vor dem Coronavirus zu halten.


(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.