DHA

Türkei: Ambra im Wert von 1,45 Millionen Euro beschlagnahmt

3.6.2020 18:02 Uhr

Sicherheitskräfte in der türkischen Provinz Mersin haben 145 Kilogramm Ambra beschlagnahmt. Ambra ist das Erbrochene vom Pottwal, das zur Herstellung wirklich teurer Parfüms als langlebiger Geruchsträger Verwendung findet. Das Ambra hat einen Marktwert von rund 11 Millionen Türkischen Lira (rund 1,45 Millionen Euro).

Die Polizeiabteilungen des Bezirks Toroslar ergriffen Ermittlungs-Maßnahmen, als sie gewahr wurden, dass in einer Einrichtung im Stadtteil Cilek Ambra für die Parfümherstellung verwendet wurde. Bei einer Razzia beschlagnahmte die Polizei insgesamt 145 Kilogramm Ambra - davon 116 Kilogramm schwarzes und 29 Kilogramm weißes Ambra.

Beschlagnahmtes Ambra den Zollbehörden übergeben

Es wurden auch etwa 200 Milliliter flüssiges Ambra gefunden, nachdem das Erbrochene der Wale bereits aufgelöst wurde. Auf Anweisung der Staatsanwaltschaft wurden die beschlagnahmten Materialien an die Zollbehörde von Mersin übergeben.


Ambra, das Wal-Erbrochene, ist eine seltene und teure wachsartige Substanz, die als Sekret im Verdauungstrakt von Pottwalen entsteht. Amber wird als wegen seines hohen Preises als "schwimmendes Gold" bezeichnet, denn nachdem es der Wal ausscheidet, schwimmt es in tropischen Meeren. Amber wird als Fixiermittel bei der Herstellung von Parfums verwendet, da es nur sehr langsam verdunstet.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.