Allianz Teknik

Türkei: Allianz Teknik Erdbeben- und Feuer-Trainingscenter feiert Geburtstag

17.11.2020 9:11 Uhr

Das Allianz Teknik Erdbeben und Feuer Test- und Trainingcenter in Istanbul feiert seinen ersten Geburtstag. Das Trainingszentrum, welches sich dem Ziel verschrieben hat, die Öffentlichkeit über die Risiken und Gefahren von Erdbeben und Feuern zu informieren, hat in diesem Jahr über 2000 Gäste empfangen, Schulungen gegeben, Besichtigungen organisiert und Tests durchgeführt.

Jedes Jahr gibt die Allianz ihr "Risikobarometer" für Naturkatastrophen aus. Dort findet sich die Türkei unter den fünf Ländern mit dem höchsten Risiko in den Bereichen "Erdbeben und Feuer", erklärt der Vorstandsvorsitzende Tolga Gürkan. "Beim letzten Erdbeben in Izmir haben wir erneut gesehen, wie unvorbereitet wir auf das Erdbeben waren. Auf der anderen Seite sind wir mit schwerwiegenden Konsequenzen in Bezug auf Brände konfrontiert, die eines der zehn größten Risiken unseres Landes darstellen. Der wichtigste Schritt, der für diese kritischen Risiken unternommen werden kann, besteht darin, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, bevor das Risiko auftritt. Der Weg, dies zu erreichen, besteht darin, das Bewusstsein von Einzelpersonen und Unternehmen zu stärken."

Testzentrum auf dem Campus

Allianz Teknik befindet sich auf dem Campus der Deutsch-türkischen Universität im Stadtteil Beykoz in Istanbul und bietet sowohl Beratungen für Unternehmen als auch für Helfer an. In der Anlage können verschiedene Tests durchgeführt werden, beispielsweise die Prüfung von nichttragenden Elementen wie abgehängten Decken als Prüfdienstleistungen für die Bauindustrie und der Prüfung des Straßenzustands aller beweglichen Teile für die Automobilindustrie. Das Unternehmen ist akkreditiert, deshalb müssen Unternehmen nicht mehr auf ausländische Prüfunternehmen zurückgreifen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.