Hürriyet

Türkei: ​9 Tote nach Explosion einer Sauerstoffmaschine auf Covid-19-Intensivstation in Gaziantep

19.12.2020 11:32 Uhr

Mindestens neun Patienten sind am 19. Dezember ums Leben gekommen, als eine Sauerstoffmaschine in einem privaten Krankenhaus in der südöstlichen Provinz Gaziantep explodierte und einen Brand verursachte. Die Toten befanden sich zur Behandlung ihrer Erkrankung mit Covid-19 in der Klinik.

Der Vorfall ereignete sich auf der Covid-19-Intensivstation des Universitätsklinikums SANKO, wo nach Angaben der Universität ein Brand durch ein Sauerstoff-Therapiegerät mit hohem Durchfluss verursacht wurde, das bei der Behandlung von Corona-Patienten eingesetzt wird. Die Opfer waren im Alter zwischen 65 und 85 Jahren.

Im Nachgang zu dem tragischen Unglücksfall wurde eine Untersuchung eingeleitet. In der Zwischenzeit teilte das Gouverneursamt von Gaziantep mit, dass aufgrund des Brandes keine weiteren Verletzen gemeldet wurden. Nach der Explosion wurden weitere elf Patienten, die auf der Intensivstation mit Covid-19 behandelt wurden, in verschiedene Krankenhäuser überwiesen. Präsidentensprecher Ibrahim Kalin sprach dem Vorfall auf Twitter den Hinterbliebenen sein Beileid aus und hofft auf eine baldige Genesung der Verletzten.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.