imago images / MiS

Türkei: 700 Freiwillige testen Corona-Impfstoff BNT162ö

28.8.2020 13:22 Uhr

Die Versuche mit dem Coronavirus-Impfstoff BNT162ö, an dem Wissenschaftler seit Juli arbeiten, nähern sich dem Ende. Die 30.000-Personen-Studie mit dem Impfstoff, die im Juli im Rahmen der PHASE 3-Studien begonnen wurde, soll auf Länderbasis durchgeführt werden. Mit dabei ist auch die Türkei mit 700 freiwilligen Testpersonen.

Die Tests mit dem Impfstoff BNT162ö sollen zwischen September und Oktober durchgeführt werden.

Basierend auf Freiwilligenarbeit

Personen, die sich freiwillig für die Testreihe mit dem neuen Coronavirus-Impfstoff in Istanbul melden möchten, müssen das Krankenhaus der Medizinischen Fakultät der Universität Istanbul oder das Krankenhaus der Medizinischen Fakultät Cerrahpasa aufsuchen. Die Testpersonen würden zwar nicht bezahlt, aber umfassend krankenversichert. Es wurde angekündigt, dass der Impfstoff nach Antikörpertests an Personen hergestellt wird, die zuvor noch nicht mit dem Coronavirus infiziert waren.

Beginn schon nächste Woche

Der Dekan der Medizinischen Fakultät Istanbul, Prof. Dr. Tufak Tükek, kündigte an, dass die Impfstudien innerhalb einer Woche beginnen werden. Tükek gab bekannt, dass die Daten des Impfstoffs nach freiwilligen Phase-3-Versuchen am Menschen gesammelt werden und sagte, dass die Produktion des Impfstoffs im November beginnen wird, sollten die Tests erfolgreich ausfallen.

Der Impfstoff-Kandidat BNT162ö soll an insgesamt 30.000 Menschen in insgesamt 172 Ländern getestet werden.

(be/dha)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.