imago images / Xinhua

Türkei: 61.049 Infizierte mit dem Coronavirus, 1296 Tote

13.4.2020 18:56 Uhr

Die Zahl der Todesopfer in der Türkei aufgrund des Ausbruchs des Coronavirus stieg am 13. April um 98 auf 1296, während die Zahl der bestätigten Fälle von Covid-19 um 4093 auf 61.049 stieg, sagte der Gesundheitsminister Fahrettin Koca. Damit verläuft die Zunahme der Fälle in der Türkei weiterhin nahezu statisch auf gleichbleibendem Level.

Laut Gesundheitsministerium wurden in den letzten 24 Stunden 34.456 Tests auf das Coronavirus durchgeführt. Das erhöht die Gesamtzahl der in der Türkei seit Beginn des Ausbruchs durchgeführten Tests auf 410.556. Pro Tag wurden damit seit Ausbruch im Tagesmittel 11.730 Tests vorgenommen. In einer TV-Ansprache teilte Präsident Recep Tayyip Erdogan nach einer Kabinetts-Sitzung mit, die Türkei sei eines der Länder mit höchsten Testquote weltweit.

Grafik: covid19.saglik.gov.tr

Erdogan: 40.000 Intensivbetten in der Türkei

Die Sterblichkeitsrate in der Türkei liegt aktuell wieder bei 2,4 Prozent. Die Gesamtzahl der genesenen Patienten belief sich offiziell auf 3957, teilte Fahrettin Koca in einem Twitter-Beitrag mit. Laut der von Minister Koca geteilten Infografik betrug die Anzahl der Patienten auf den Intensivstationen der Krankenhäuser 1786, während die Anzahl der intubierten Patienten 1063 betrug.

Zu den Intensivbetten teilte Präsident Erdogan in seiner Ansprache mit, es würde 1518 Krankenhäuser in 81 Provinzen mit 40.000 Intensivbetten geben. Die Türkei hätte "fast 50 Intensivbetten" pro 100.000 Einwohner, während der europäische Durchschnitt mit 12 Intensivbetten je 100.000 Menschen sei und Deutschland mit dem höchsten Verhältnis weniger als 30 je 100.000 Einwohner habe.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.