Türkei: 50.000 Touristen in Marmaris

Auch nachdem die einheimischen Touristen langsam wieder nach Hause fahren, bleibt Marmaris weiterhin gut gefüllt. Die Tourismusbranche freut sich.

26.9.2020 14:38 Uhr

Nachdem die türkischen Urlauber so langsam in ihre "Winterquartiere" in Istanbul, Ankara und Bursa zurückkehren, bleiben die Strände von Marmaris trotzdem gut gefüllt. Jetzt ist die Zeit der ausländischen Urlauber aus England, Russland, der Ukraine und Co., welche die immer noch warmen Sonnenstrahlen genießen.

In Marmaris, wo die Lufttemperatur bei hoher Luftfeuchtigkeit 41 Grad beträgt, wurden die meisten Strände britischen, russischen, ukrainischen und Touristen aus dem Nahen Osten überlassen. Wer sich nicht nur im 19 Grad kalten Wasser abkühlen möchte, hat an den Stränden im Zentrum die Option, sich in verschiedenen Wassersportaktivitäten wie Parasailing, Jetski oder Bananaboats auszuprobieren.

Rund 50.000 ausländische Touristen in Marmaris

Der Vorsitzende der Union of South Aegean Touristic Hoteliers (GETOB) und der Vizepräsident der Turkey Hoteliers Federation (TUROFED), Bülent Bulbuloglu, erklärt: "Marmaris beherbergt derzeit rund 50.000 ausländische Touristen. 70 Prozent unserer Gäste kommen aus Großbritannien, 20 Prozent aus Russland und der Rest aus der Ukraine."

Das Hotelgewerbe in der Region hoffe und setze darauf, dass die ausländischen Touristen noch bis in den November hinein nach Marmaris kommen würden.

(be)