imago images / Xinhua

Türkei: 30.217 Infizierte mit dem Coronavirus – 649 Tote

6.4.2020 19:41 Uhr

Die Zahl der Todesopfer in der Türkei durch den Ausbruch des Coronavirus stieg am 6. April 2020 um 75 auf 649 Gesamtopfer. Die Zahl der bestätigten Infektionsfälle mit Covid-19 kletterte um 3148 auf 30.217 und hat damit die 30.000-Marke überschritten. Angestiegen ist nach Angaben von Gesundheitsminister Fahrettin Koca auch die Zahl der Tests, die in den letzten 24 Stunden bei rund 21.400 gelegen haben soll.

Der Infektionsanteil verharrt Tag für Tag bei knapp unter 15 Prozent und Gleiches gilt auch für die Gesamtfallzahl, während die Mortalitätsrate sich stets um die 2,x Prozent bewegt. So kann sich die Türkei eigentlich recht gut auf die Zunahmen bei den Fällen einstellen, wenn es nicht wie in nahezu allen anderen Ländern größere "Tagesausreißer" bei den Zahlen gibt.

Quelle: Gesundheitsamt der Türkei

Bisher haben sich laut Gesundheitsminister insgesamt 1326 Patienten erholt und wurden aus den Krankenhäusern entlassen, während 1415 Patienten sich derzeit auf Intensivstationen befänden, sagte Koca. Die Anzahl der intubierten Patienten betrug laut der von Koca auf Twitter geteilten Infografik 966. Er fügte hinzu, dass in den letzten 24 Stunden 21.400 Tests durchgeführt worden seien, was die Gesamtzahl der in der Türkei durchgeführten Tests seit Beginn des Ausbruchs auf 202.845 erhöht.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.