Hürriyet

Türkei: 2.000 Jahre altes Herkules-Relief beschädigt

26.7.2020 8:32 Uhr

Ein rund 2000 Jahre altes Herkules-Relief in der Region Iznik (Provinz Bursa) wurde erneut von Unbekannten - vermutlich Schatzräubern - beschädigt. Ursprünglich sollte das Relief über Bergarbeiter wachen.

Während Herkules' Bart zuvor angegriffen wurde, wurde diesmal ein Loch mitten in sein Gesicht geschlagen. Der Schaden am Herkules-Relief verursachte Empörung unter den Bewohnern.

Schatzsucher am Werk?

Das Gebiet des menschengroßen Herkules-Reliefs wurde 1990 vom Denkmalrat zum Schutzgebiet erklärt. Als die eingravierte Statue entdeckt wurde, war der linke Arm allerdings bereits gebrochen. Laut der Nachrichtenagentur Demirören wurde das historische Artefakt von Schatzsuchern zerstört. Es wird auch davon ausgegangen, dass chemische Abfälle aus der Olivenverarbeitung in der Region ebenfalls an den Schäden Anteil haben.

Die Bewohner von Iznik wollen, dass das Gebiet nun besser geschützt wird. Historische Artefakte in der Türkei werden oft von Schatzsuchern beschädigt oder entwendet.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.