DHA

Türkei: 19 Ökotourismus-Standorte werden eröffnet

3.6.2020 8:06 Uhr

Die Generaldirektion Forstwirtschaft arbeitet an einem Projekt zur Entwicklung von 19 neuen Ökotourismus-Standorten in der Türkei, während die Menschen Pläne für die Ferienzeit inmitten der Coronavirus-Pandemie schmieden. "Die Nachfrage nach Ökotourismus hat in den letzten Jahren aufgrund des Klimawandels und der Dürre weltweit zugenommen und dies ist insbesondere in diesem Jahr aufgrund des Ausbruchs vom Coronavirus der Fall", sagte Bekir Karacabey, Leiter der Forstdirektion.

Die Generaldirektion Forstwirtschaft widmet dem Ökotourismus seit 2011 besondere Aufmerksamkeit und erarbeitet derzeit einen "Ökotourismus-Aktionsplan" für die Türkei, in dem dargelegt wird, wie Wälder in Ökotourismus-Gebieten bewirtschaftet werden sollen. Der Aktionsplan zielt auch darauf ab, die Öffentlichkeit für Wälder und Umwelt zu sensibilisieren. "Bis Ende 2040 werden in den 81 türkischen Provinzen rund 2500 Quadratkilometer als Ökotourismus-Standorte mit 100 verschiedenen Programmen entwickelt", sagte Karacabey. Die Direktion hat bereits Pläne für 19 neue Standorte. Diese Städte werden insgesamt 350 Kilometer lange Wander- und Radwege umfassen.

"Die Menschen zeigen ein wachsendes Interesse an solchen Aktivitäten - sowohl in der Türkei als auch auf der ganzen Welt - da die Menschen sich des Klimawandels und der Erhaltung der natürlichen Ressourcen bewusster werden. Darüber hinaus wird das Interesse am Wirtschaftstourismus zunehmen, da die Menschen aufgrund der Pandemie die Selbstisolation lernen", sagte er. Diese Ökotourismus-Orte bieten nicht nur Unterkunft, sondern den Menschen die Möglichkeit, die Natur zu erkunden und Spaß mit ihren Familien zu haben, fügte Karacabey hinzu.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.