DHA

Türkei: 17-jähriger Syrer in Bursa von vier Brüdern auf dem Markt getötet

18.7.2020 8:40 Uhr

Der Syrer Hamza Ajan (17), der bei einem Streit auf dem Markt in Gürsui in der türkischen Provinz Bursa von vier Brüdern attackiert und zusammengeschlagen wurde, ist seinen Verletzungen erlegen. Zum Anlass des Streits gibt es bisher widersprüchliche Aussagen. Eine davon war, dass er ein syrisches Mädchen schützen wollte, das von den Brüdern beleidigt worden sein soll. Der Haupttäter Murat S. ist erst 15 Jahre alt und wurde festgenommen. Seine drei Brüder sind flüchtig, nach ihnen wird gefahndet.

Der Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch auf dem Markt in Istiklal Mahallesi Hekimler Sokak, einem Bezirk von Gürsu. Angeblich gab es einen Streit um eine Kundin zwischen dem 17-jährigen Hamza Ajan, einem syrischen Staatsbürger, der auf dem Markt handelt und dem 15-jährigen Murat S., der an der Theke arbeitet und Gemüse verkaufte. Der anfänglich verbal ausgetragene Streit endete in einer Schlägerei.

Drei tatverdächtige Brüder sind weiter flüchtig

Die Brüder von Murat S. – I.S (14), Ramazan S. (18) und Mustafa S. (22) – griffen in den Kampf ein und man schlug zu viert auf Hamza Ajun ein. Ajan stürzte durch die Schläge, die er von den vier Angreifern erhielt und schlug mit dem Kopf auf den Boden. Kunden des Marktes griffen ein und beendeten die Schlägerei. Murat S. verblieb am Tatort und seine drei Brüder flohen vom Tatort.


Ajan, der durch die Schläge und den Sturz zu Boden schwer am Kopf verletzt wurde, wurde nach einer Notfallbehandlung vor Ort ins nahegelegene Ausbildungskrankenhaus verbracht. Dort verstarb er in der Nacht an seinen schweren Kopfverletzungen. Die Polizei, die nach dem Vorfall eine umfassende Untersuchung eingeleitet hatte, nahm den 15-jährigen Murat S. noch vor Ort fest. Murat S. wurde am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Nach den drei flüchtigen Brüdern wird im Zuge der Ermittlungsarbeit der Polizei weiterhin gefahndet.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.