dha

Türkei: 17-Jährige stürzt in den Tod – Freund festgenommen

17.8.2020 19:03 Uhr

Die 17-jährige Duygu Delen starb am 13. August nach einem Sturz aus der Wohnung ihres Freundes Mehmet K. im vierten Stock eines Wohnhauses in Gaziantep. Während dieser behauptet, es habe sich um einen Suizid gehandelt, wurde der Mann auf Anordnung des Gerichts wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs und vorsätzlichen Mordes festgenommen.

Bei seinem Verhör auf einer Polizeistation sagte der Verdächtige, dass er und Delen zu Hause einen Streit hatten, der sich in Handgreiflichkeiten gesteigert hätte. Mehmet K. behauptet, er habe sich während des Streits die Hand verletzt, als er auf ein Glas geschlagen habe. Während er sich im Badezimmer die Hände gewaschen habe, habe sich Duygu Delen aus dem vierten Stock gestürzt.

Überwachungskameras erfassten Sturz

Überwachungskameras, die den Innenhof außerhalb des Gebäudes aufzeichneten, zeigten, wie Delen kopfüber und ungleichmäßig auf den Boden stürzte, was darauf hinweist, dass sie höchstwahrscheinlich aus dem vierten Stock gestoßen wurde.
Die Familie der Verstorbenen sagte aus, dass Mehmet K. oft obsessives Verhalten an den Tag gelegt und das junge Mädchen sowohl vor ihrem Haus, als auch in der Nachbarschaft, bedrängt und belästigt habe.

Mehmet K. bei der Festnahme (Bild: dha)

"Ich will Gerechtigkeit"

„Ich will Gerechtigkeit. Bitte, ich will Gerechtigkeit “, sagte Bülent Delen, der trauernde Vater, bei der Beerdigung seiner Tochter.

Duygu Delen wäre in diesem Jahr die 239. Frau, die Opfer eines Femizids wurde. Weitere Untersuchungen sollen nun klären, ob die junge Frau gestoßen wurde, Selbstmord beging oder es sich bei dem Vorfall um einen Unfall gehandelt haben könnte.

Verdächtiger polizei-bekannt

Der Mordverdächtige Mehmet K. befand sich zum vermutlichen Tatzeitpunkt unter Auflagen auf freiem Fuß, nachdem er im letzten Jahr einen tödlichen Unfall verursachte, aber vorzeitig entlassen wurde. Mehmet K. fuhr berauscht und ohne Führerschein eine Frau an, die an ihren schweren Verletzungen verstarb.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.