imago images / Xinhua

Türkei: 13.531 Coronavirus-Fälle, 214 Tote

31.3.2020 20:11 Uhr

Es wird zum traurigen Ritual: Drei Wochen nach dem ersten offiziell bestätigten Coronavirus-Fall in der Türkei sind die Zahlen weiter gestiegen. Mittlerweile wurde das Sars-CoV-2-Virus bei 13.531 Menschen nachgewiesen, 214 sind an der Lungenkrankheit gestorben.

Wie der türkische Gesundheitsminister Fahrettin Koca auf seinem Twitter-Account mitteilte, sollen am Dienstag 15.422 Tests durchgeführt worden sein und damit 25,2 Prozent mehr als noch gestern. Davon sei das Virus bei 2704 Patienten nachgewiesen worden, 46 Menschen starben am Dienstag. Das bedeutet, es gab auch bei den Gesamtfallzahlen eine Zunahme von 25 Prozent zum Vortag. Die Tagesfallzahlen bei erkannten Neuinfektionen stiegen im Vergleich zum Montag um 67 Prozent. Bei den Todeszahlen lag die Steigerung zum Montag bei etwas mehr als 24 Prozent.


Grafik:covid19.saglik.gov.tr

Auch die Zahlen der Intensiv-Patienten und Intubierten ist weiter auf 847 (plus 17 Prozent zu gestern), bzw. auf 622 (ein Plus von 19 Prozent zu Montag) gestiegen.

Koca schrieb weiter, dass man durch schnellere Ergebnisse bei den Tests im Vorteil sei. Man solle sich aber weiterhin isolieren: "Kontakt = Risiko. Das dürfen wir nicht vergessen", endete Koca sein Posting.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.