afp

Trumps neues Schreckgespenst, der Sozialismus

2.3.2019 22:36 Uhr

Drogen, illegale Einwanderer und nun das: Trumps neuestes Schreckgespenst heißt Sozialismus. "Die Zukunft gehört nicht denen, die an den Sozialismus glauben", so der US-Präsident.

Vor konservativen Aktivisten hat US-Präsident Donald Trump das Schreckgespenst eines in den Vereinigten Staaten vermeintlich drohenden Sozialismus heraufbeschworen. "Amerika wird niemals ein sozialistisches Land sein", sagte Trump am Samstag in einer mehr als zweistündigen Rede bei der Jahresversammlung konservativer Aktivisten und Parlamentarier (CPAC) in National Harbor bei Washington. "Die Zukunft gehört nicht denen, die an den Sozialismus glauben", sagte Trump mit Blick auf die Demokraten. "Sie gehört denen, die an die Freiheit glauben." Von demokratischen Bewerbern um die Präsidentschaftskandidatur 2020 geforderte Maßnahmen wie Kampf gegen die Erderwärmung und die Schaffung von Krankenversicherungen für alle seien ein "radikales Programm", was für die Bürger "kolossale Steuererhöhungen" bedeuten und die "US-Wirtschaft komplett zerstören" würde, sagte Trump.

(be/afp)