imago/Xinhua

Trump wird am Montag Israels Souveränität über Golan anerkennen

24.3.2019 18:03 Uhr

Nach Angaben eines israelischen Ministers will US-Präsident Donald Trump die israelische Souveränität der besetzten Golanhöhen anerkennen. Trump werde dies in Anwesenheit von Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu tun, schrieb der israelische Außenminister Israel Katz am Sonntag im Kurzbotschaftendienst Twitter.

Trump hatte sich am Donnerstag dafür ausgesprochen, die syrischen Golanhöhen als Teil Israels anzuerkennen. Nach 52 Jahren sei es "Zeit für die USA, Israels Souveränität über die Golanhöhen voll anzuerkennen", schrieb der US-Präsident im Online-Dienst Twitter.

Seit 1967 von Israel besetzt

Seit dem Sechs-Tage-Krieg 1967 hält Israel einen Großteil der Golanhöhen besetzt, 1981 folgte die Annexion des Gebiets. Die Staatengemeinschaft erkennt die Annexion nicht an.

Die Golanhöhen sind seit Jahrzehnten ein großer Streitpunkt im Nahostkonflikt, da das Hochplateau an der Grenze von Israel und Syrien von hoher strategischer Bedeutung ist. Für Syrien ist die Rückgabe der Golanhöhen die Bedingung für einen Friedensvertrag.

(an/afp)