epa/Peter Nicolls

Trump und Erdogan debattieren Corona-Krise

1.4.2020 10:19 Uhr, von Andreas Neubrand/dpa

Die weltweite Corona-Krise ist in aller Munde. Selbstverständlich stand sie auch auf dem ersten Platz der Agenda bei dem Gespräch zwischen US-Präsident Donald Trump und seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan.

Im Kampf gegen das Virus planen die beiden Länder eine stärkere Kooperation beider Länder. Dabei solle es vor allem um den intensiveren Austausch von Daten und Erfahrungen gehen.

Auch Bürgerkriegsländer waren Thema

Aber auch in wirtschaftlichen Bereichen wolle man stärker zusammenarbeiten.

Aber nicht nur das Coronavirus war Thema bei dem Telefonat, sondern auch die beiden Bürgerkriegsländer Libyen und Syrien. Die beiden Regierungschefs waren sich dabei einig, dass die Vereinbarungen über einen Waffenstillstand unbedingt einzuhalten sind.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.