imago images/UPI Photos

Trump trifft Macron in der Normandie

6.6.2019 14:01 Uhr

Am Donnerstag haben sich der amerikanische Präsident Donald Trump und sein französischer Kollege Emmanuel Macron in der Normandie getroffen.

US-Präsident Donald Trump hat seinen französischen Amtskollegen Emmanuel Macron am Donnerstag in der Normandie begrüßt. Die beiden Staatschefs trafen auf dem US-Militärfriedhof Colleville-sur-Mer bei Bayeux zusammen, wo es 9380 amerikanische Soldatengräber gibt. An der Begegnung nahmen auch die Ehefrauen Brigitte Macron und Melania Trump teil.

GIs landeten am Omaha Beach

Auf dem Friedhof in unmittelbarer Nähe des US-Landebereichs Omaha Beach versammelten sich rund 12 000 Menschen zu der Gedenkfeier, wie der Friedhof mitteilte. Er wird von der American Battle Monuments Commission verwaltet, einer öffentlichen US-Einrichtung.

Zehntausende Soldaten der Alliierten waren vor genau 75 Jahren an den Stränden der Normandie gelandet. Der sogenannte D-Day markiert den Auftakt der Befreiung Europas vom nationalsozialistischen Deutschland vom Westen her.

(an/dpa)