imago images / ZUMA Press

Trump trifft Kim Jong Un an der Demarkationslinie

30.6.2019 8:22 Uhr

Nach dem G20-Gipfel ist US-Präsident Trump weiter zur Grenze zwischen Nord- und Südkorea gereist. Dort soll er sich mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un treffen.

Trump landete dort nach Angaben des Weißen Hauses um kurz nach 14.30 Uhr Ortszeit (7.30 Uhr MESZ) an Bord seines Regierungs-Hubschraubers Marine One.

Er wollte sich anschließend an der Demarkationslinie mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un treffen. Möglich erscheint auch, dass Trump als erster US-Präsident im Amt nordkoreanischen Boden betritt. Beide Länder unterhalten keine diplomatischen Beziehungen miteinander.

Trump ließ sich zunächst an der Seite von Südkoreas Präsident Moon Jae In von einem Militärangehörigen die Grenze erklären. "Es ist ein anderer Ort geworden", sagte Trump. Viel sei bereits erreicht worden. Der US-Präsident verwies darauf, dass in unmittelbarer Nähe der Grenze, die nur rund 50 Kilometer von der Metropole Seoul entfernt liegt, 35 Millionen Menschen von nordkoreanischen Waffen bedroht seien.

(be/dpa)