afp

Trump reist in die Normandie

12.4.2019 6:47 Uhr

Präsident Trump plant, im Juni zum 75. Jahrestag der Landung der Alliierten in der Normandie zu reisen. "Ich werde dort sein", sagte er am Donnerstag bei einem Treffen mit Veteranen des Zweiten Weltkriegs im Weißen Haus.

Der Anfang der Niederlage von Nazi-Deutschland

Schon Trumps Vorgänger Barack Obama hatte 2014 in der Normandie an den Feiern zum 70. Jahrestag des sogenannten D-Day teilgenommen. Am 6. Juni 1944 waren 156.000 alliierte Soldaten an Frankreichs Nordküste an Land gegangen. Die Landung läutete die Niederlage von Nazi-Deutschland im Weltkrieg ein.

(be/afp)