imago images/UPI Photos

Trump plant kein Treffen mit Ruhani

12.9.2019 21:34 Uhr

Nach Angaben des amerikanischen Finanzminister Steve Mnuchin plant Präsident Donald Trump derzeit kein Treffen mit dem iranischen Präsidenten Hassan Ruhani. Das sagte Mnuchin dem US-Sender CNBC am Donnerstag. Mnuchin unterstrich zugleich, dass Trump gesagt habe, er sei ohne Vorbedingungen bereit zu einem solchen Treffen.

Spekuliert worden war über eine mögliche Zusammenkunft Trumps mit der iranischen Führung am Rande der UN-Generalversammlung Ende des Monats in New York. Auf die Frage, ob er sich ein solches Treffen vorstellen könne, hatte US-Außenminister Mike Pompeo am Dienstag gesagt: "Sicher."

Harte Wirtschaftssanktionen gegen den Iran

Mnuchin sagte am Donnerstag, Pompeo und er setzten weiter die US-Strategie des "maximalen Drucks" auf den Iran um. "Es steht außer Frage, dass sie funktioniert. Wir haben ihnen ihr Geld abgeschnitten. Wenn sie an den Verhandlungstisch zurückkehren, ist das der Grund." Die USA haben harte Wirtschaftssanktionen gegen den Iran verhängt.

Trump hatte am Dienstag seinen Nationalen Sicherheitsberater John Bolton entlassen, der einen unnachgiebigen Kurs gegenüber dem Iran verfolgte. Der iranische Regierungssprecher Ali Rabiei hatte danach seiner Hoffnung auf Entspannung in dem Konflikt Ausdruck verliehen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.