dha

Trotz PCR-Testpflicht: Lange Schlangen bulgarischer Touristen nach Edirne

10.1.2021 16:31 Uhr

Obwohl die Türkei seit dem 30. Dezember bei der Einreise einen negativen PCR-Test verlangt, hält das die Bulgaren nicht davon ab, zum Einkaufen in die Grenzstadt Edirne zu reisen. So bildeten sich am Grenzübergang Kapikule lange Schlangen mit Besuchern.

Der Vorsitzende der Handelskammer von Edirne, Recep Zipkinkurt, freut sich über den Zustrom. "Der Ansturm der bulgarischen Touristen bringt die Gesichter der Geschäftsinhaber zum Strahlen. Laut unserer Daten geben die Bulgaren bei ihren Tagestrips rund 150 Euro pro Person aus und tragen damit einen wichtigen Teil zu unserer Wirtschaft bei, gerade in den schwierigen Pandemie-Zeiten."

Die bulgarischen Touristen lassen sich durch die Testpflicht nicht weiter stören. So erzählt Istislava Ivanova der Demirören Nachrichtenagentur: "Wir kommen ständig zum Einkaufen hierher. Ich kaufe meist Lebensmittel und Textilien, weil die Produkte in der Türkei sowohl günstig als auch qualitativ gut sind."

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.